QRCode

April 2018

Neuer Termin:

  MO DI MI DO FR SA SO
13   1
14 2 3 4 5 6 7 8
15 9 10 11 12 13 14 15
16 16 17 18 19 20 21 22
17 23 24 25 26 27 28 29
18 30  


nur zukünftige Termine
Detailsuche
Neue Einträge

RSS-Feed
iCalendar-Feed

Kategorien

Konzerte
Lautentreffen
Workshops
Messen
Sonstiges
Bitte aktiviere Javascript, um den vollen Funktionsumfang des Kalenders nutzen zu können!

Homepage der DLGAktueller TagAktuelle WocheAktueller MonatAktuelles JahrTerminliste
Neuer EintragNeue SerieAnmelden

Veranstaltungskalender » 2018 » April » 29 » Detailierte TermininformationenAngemeldet als: Anonymous


Termin-Details

Titel: Von Dalza bis Dowland - Lautenmusik der Renaissance
Startdatum/-zeit: 29.04.2018 17:00
Enddatum/-zeit: 29.04.2018
Veranstalter:
Adresse: Gelsenkirchen Barock - Alte Musik im Ruhrgebiet
Ingo Negwer
Deutschland Deutschland
Telefon:  
Telefax:  
E-Mail:  
Homepage: http://www.gelsenkirchen-barock.de
Veranstaltungsort:
Adresse: Bleckkirche
Bleckstraße (am ZOOM)
45889 Gelsenkirchen
Deutschland Deutschland
Karte/Route planen:
Startadresse:

z.B. Berlin, Kochweg 10
Beschreibung: Von Dalza bis Dowland – Lautenmusik der Renaissance
Ingo Negwer, Laute

Eintritt: 12 Euro (erm. 8 Euro)

Schon in der Renaissance war Europa eine Einheit – wenigstens in der Musik. Über alle Grenzen hinweg pflegten Sänger, Instrumentalisten und Komponisten einen regen Austausch miteinander. Französische Chansons in Italien, italienische Madrigale in Frankreich, spanische Musik in Paris, italienische Tanzsätze in England – und mitten drin die Laute, die im 16. Jahrhundert ihre erste große Blütezeit erlebte. Möglich gemacht hat diese kulturelle Vielfalt die Erfindung des Buchdrucks. Seit den frühesten Musikdrucken in Venedig verbreiteten sich beliebte Melodien und Kompositionen rasch über den ganzen Kontinent. Aber auch die Musiker selbst machten sich auf die Reise. Alberto da Ripa aus Mantua begab sich nach Frankreich und diente fortan als Albert de Rippe am Hofe Franz I. John Dowland reiste über Deutschland nach Italien, wo er sich vielfältige künstlerische Anregungen holte. Einige Jahre war er Hoflautenist des dänischen Konigs Christian IV.
Ingo Negwer begibt sich mit seinem neuen Soloprogramm auf eine Spurensuche nach den wechselseitigen Einflüssen europäischer Komponisten in der Lautenmusik des 16. und frühen 17. Jahrhunderts. Von den frühesten Lautendrucken von Francesco Spinacino und Joan Ambrosio Dalza über Francesco da Milano, Hans Newsidler, Luis de Narváez bis hin zu John Dowland entfaltet sich ein buntes Spektrum der Renaissancemusik und ein faszinierender Rückblick auf eine bedeutende Epoche der europäischen Kultur.
Weitere Kategorien:
Konzerte
Lautentreffen
Workshops
Messen
Sonstiges
Suche weitere Termine:

Dieser Termin wurde erstellt am 04.03.2018, 14:04 von Ingo.

Zurück
Druckansicht
Download als iCalTermin als QRCode



Kommentare zu dieser Veranstaltung

Durchschnittliche Bewertung: noch nicht bewertet!
Username Kommentar/Bewertung
Diese Veranstaltung wurde noch nicht kommentiert!

Powered by Event-List 5.0.1 © 2003-2017