Deutsche Lautengesellschaft  

English Version         facebook     YouTube        


Musikanten

Festival der Laute

Seit Gründung der Deutschen Lautengesellschaft 1996 findet jährlich das Festival der Laute an verschiedenen Orten statt. Bisher waren das:

1996 Stuttgart 1997 Leipzig 1998 Nürnberg 1999 Basel
2000 Dresden 2001 Dresden 2002 Salzburg 2003 Köln
2004 Rostock 2005 Füssen 2006 Füssen 2007 Kassel
2008 Regensburg 2009 Burg Sternberg 2010 Füssen 2011 Bremen
2012 Burg Sternberg 2013 Bremen 2014 Augsburg 2015 Burg Sternberg
2016 Frankfurt am Main 2017 Füssen (Fotos) 2018 Wolfenbüttel (Fotos) 2019 Lübeck (Fotos)
2020 Online 2021 Online 2022 Basel





Festival der Laute auf Burg Sternberg
19. - 21. Mai 2023

Burg Sternberg, Sternberger Strasse 52, D-32699 Extertal

Vom 19. bis 21. Mai 2023 findet auf Burg Sternberg bei Lemgo das diesjährige Festival der Laute statt. Die Deutsche Lautengesellschaft lädt ein zu einem Wochenende mit Konzerten, einem Workshop und Vorträgen sowie einer Verkaufsausstellung.

Zum Auftakt präsentiert das Ensemble Alba Canta unter der Leitung von Walter Waidosch italienische Liebeslieder der Renaissance. Außerdem stehen Konzerte mit Tobias Tietze (Barocklaute), Axel Wolf (Renaissancelaute) und Emma-Lisa Roux (Gesang & Renaissancelaute) auf dem Programm.

Michael Treder wird in seinem musikwissenschaftlichen Vortrag das Hamburger Cithrinchen und sein Repertoire vorstellen. Tobias Tietze widmet sich Valentin Strobel, einem noch weitgehend unbekannten Lautenisten des 17. Jahrhunderts. Die Kastraten und ihr Instrumentalspiel stehen im Mittelpunkt des Beitrags von Simona Pociecha. Peter Kiraly stellt eine Lautencister vor, die auf einer Zeichnung des Fürsten Paul Esterházy (1635–1713) zu sehen ist.

Der Vorstand bittet am Samstagmorgen die Mitglieder der Lautengesellschaft zu einem Gedankenaustausch an einen „runden Tisch“. Hier wird es um die weitere Zukunft der Deutschen Lautengesellschaft gehen. Die Gesellschaft ist seit ihrer Gründung 1996 kontinuierlich gewachsen und zählt inzwischen mehr als 300 Mitglieder. Eine zentrale Frage wird sein, wie man die damit verbundenen gestiegenen Anforderungen bewältigen kann.

Der renommierte Lautenist Axel Wolf bietet während des Festivals einen Workshop zu „Klang, Atmung, Sprache und Artikulation“ an. Der Workshop richtet sich an Spielerinnen und Spieler von Renaissancelauten, Barocklauten, Arciliuti und Theorben. Jedem aktiven Teilnehmer stehen 45 Minuten Einzelunterricht zur Verfügung. Das Repertoire kann frei gewählt werden. Die Kursgebühr beträgt 50 Euro (für Mitglieder der DLG frei). Die Zahl der Unterrichtsplätze ist begrenzt. Die Vergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung. Interessierte melden sich bitte bis spätestens 5. Mai 2023 mit Vor-/Nachname, Angaben zum Instrument und dem ausgewählten Repertoire unter negwer@lautengesellschaft.de an.

Infoblatt (Stand 20.2.2023). Ein Flyer mit ausführlichem Programm kommt noch.





Internationales Festival der Laute im Rahmen der BASEL LUTE DAYS
14. - 18. September 2022

auf dem Campus der Musik-Akademie Basel

Flyer und Zeitplan zum Download.
Und hier das Programmheft (Stand: 02.09.2022): Basel Lute Days Programmheft.


Die Deutsche Lautengesellschaft freut sich, in Zusammenarbeit mit der Schola Cantorum Basiliensis die BASEL LUTE DAYS anzukündigen, die vom 14. - 18. September 2022 stattfinden werden. Alle Vorträge und Konzerte sind für die Besucher frei zugänglich und kostenlos.

Die Basel Lute Days unter der Gesamtleitung von Peter Croton bringen Interpreten, Forschende, Lehrende und Studierende zusammen und setzen sich wie folgt zusammen:

  • Am Mittwoch, 14. September, findet eine Tagung der International Musicological Society Study Group “Tablature in Western Music” statt, bei der unter der Leitung von John Griffiths neueste Forschungsergebnisse zum Thema Tabulaturen vorgestellt werden.
  • Mit Beginn am Abend des 14. September wird bis zum Freitagnachmittag, 16. September, die 2nd International Conference on Lute Study in Higher Education tagen. Unter der Leitung von Peter Croton werden in Fortsetzung zur vorhergehenden Konferenz in Bremen verschiedene Themen in Vorträgen und Diskussionen vertieft, die für Lauten-Lehrpersonen und Studierende von Bedeutung sind: Historische Aufführungspraxis, Basso Continuo, verschiedene Typen historischer Musikinstrumente, Alexandertechnik, Plektrumlaute, Ornamentation und allgemeine Fragen zur Pädagogik in Alter Musik im 21. Jahrhundert. Ausserdem wird eine Podiumsdiskussion stattfinden zum Thema „Laute lernen aus Sicht von Schülern und Studierenden“.
  • Von Freitagabend, 16. September bis zum Abschluß der Basel Lute Days am Sonntag, 18. September findet dann das Internationale Festival der Laute statt, welches durch die Deutsche Lautengesellschaft e.V. ausgerichtet wird. Zum Veranstaltungsprogramm gehören sowohl Vorträge wie Galakonzerte, als auch Meisterkurse und eine Ausstellung mit Lauteninstrumenten, Musikalien und Zubehör. Bei den Präsentationen geht es u.a. um Originalinstrumente und um die Laute im 20. Jahrhundert sowie die Rolle, die Basel dabei gespielt hat. Am letzten Tag, dem 18. September, soll es eine „Round Table“ - Diskussion geben, zu der Vertreter aller Lautengesellschaften weltweit eingeladen sind.

Zu den teilnehmenden Lautenistinnen, Lautenisten und Vortragenden zählen: Anthony Bailes, Julian Behr, Paul Beier, Ziv Braha, Maria Christina Cleary, Casulana Lute Consort, Peter Croton, Andrea Damiani, David Dolata, Anne Marie Dragosits, Irina Döring, Ya'qub El-Khaled, Christopher Goodwin, John Griffiths, Jacob Heringman, Grzegorz Joachimiak, Elizabeth Kenny, Kelly Landerkin, Marc Lewon, Catherine Liddell, Nigel North, Paul O’Dette, Sigrun Richter, Sara Salloum, Lynda Sayce, Kateryna Schöning, Hector Sequera, Hopkinson Smith, Nico van der Waals und Sigrid Wirth.

- Anmeldung zur Teilnahme an der Konferenz oder dem Festival, Frist 1. September 2022:
luteconference@gmail.com

- Anmeldung für ein gemeinsames Abendessen - diese finden am 14. & 15. September im Restaurant Markthalle statt, Frist: 1. September 2022:
luteconference@gmail.com

- Anmeldung zum Meisterkurs (Julian Behr, Paul Beier, Andrea Damiani, Jacob Heringman, Elizabeth Kenny, Marc Lewon, Catherine Liddell, Nigel North, Paul O’Dette and Lynda Sayce), Frist 15. August 2022:
lutelesson@protonmail





Abgesagt

Auf Grund der aktuellen Viren-Situation findet das zum 1. Mai geplante Lautenfestival nicht statt.
Mehr dazu.

Festival der Laute auf Burg Sternberg
1. – 3. Mai 2020

Burg Sternberg, Sternberger Strasse 52, D-32699 Extertal

Konzerte;Vorträge;Verkaufsausstellung von Lautenherstellern, Noten, Büchern; Kurse für historische Zupfinstrumente





Festival der Laute in Lübeck
14. – 16. Juni 2019

Das jährliche Lautenfestival fand in Kooperation mit der Lübecker Lautenlust statt. Die ganz besonderen Spielstätten sowie das sehr hochwertige Programm machten den Besuch mehr als lohnend! Wie immer standen Konzerte, Vorträge, die Ausstellung – diesmal nur am Samstag –, die Mitgliederversammlung und das gesellige Beisammensein auf dem Programm. Anders als bei den meisten bisherigen Festivals der DLG, die auf rein ehrenamtlicher Mitwirkung basierten, wurden in Lübeck den Künstlern angemessene Gagen gezahlt. Diese werden durch Kulturförderung und Eintrittsgelder finanziert. Mitglieder der Lautengesellschaft erhielten die Möglichkeit, einen Festivalpass zu reduziertem Tarif zu erwerben.

Programm    Flyer zum Festival    Plakat




Internationales Festival der Laute
4.-6. Mai 2018 in Wolfenbüttel

Programm

Konzerte: Peter Croton/Nehad El-Sayed, Joachim Held, Marc Lewon/Paul Kieffer, John Martling, das Braunschweiger Ensemble Recercada, Ulrich Wedemeier & Magnus Andersson, Brian Wright/Jeni Melia

Vorträge: Christian Ahrens (Berlin), Nehad El-Sayed (Bern), Dieter Kirsch (Würzburg), Marc Lewon (Basel), Sven Limbeck (HAB Wolfenbüttel), Sigrid Wirth (Wolfenbüttel) und Brian Wright (London)

Familienprogramm: Jörg Hilbert/Fabian Strothmann/Dominik Schneider: Ritter Rost

Interpretationskurse: Gesang (Thema John Dowland): Yvonne & Frank Adelmann, Laute: Joachim Held (6-12 Teilnehmer). Voranmeldung für beide Kurse erforderlich unter Frank.Adelmann@hr.de bzw. heldjo@aol.com. Kosten: €50,- pro Teilnehmer

Verkaufsausstellung: Instrumente, Noten, Literatur im Wolfenbütteler Schlossfoyer (Kosten pro Aussteller €50,-, für Mitglieder der Deutschen Lautengesellschaft kostenfrei). Anmeldungen sind ab sofort erbeten! Für Anmeldung, Kontakt und Informationen: sigrid-wirth@web.de

Schlossführung: Tanzmeister Monsieur de la Marche (Schauspieler Andreas Jäger) führt in humoristischer Weise durch die Räume des barocken Wolfenbütteler Schlosses (5.5.18, 17:15-18:00 Uhr, kostenlos für DLG-Mitglieder, max. Teilnehmerzahl 25, Voranmeldung im Schloss Museum, Tel.: 05331/9246 -0 erforderlich)

Diskussionsrunde für Mitglieder der Dt. Lautengesellschaft, Thema „Wie können wir die Zukunft der Lautengesellschaft gestalten?“

Veranstaltungsorte:

Herzog August-Bibliothek: Lessingplatz 1, 38304 Wolfenbüttel; Kirche St. Johannis: Glockengasse 2, 38304 Wolfenbüttel; Prinzenpalais: Reichsstraße 1, 38300 Wolfenbüttel; Schloss Wolfenbüttel: Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel

Flyer zum Festival    Fotos vom Festival




Lautenfestival in Füssen
15. – 18. Juni 2017

Wie zuletzt 2010 war die Deutsche Lautengesellschaft von 15.-18.6.2017 wieder Gast in Füssen. Zentraler Festivalort war das Museum der Stadt Füssen, das wir an diesen Tagen zu großen Teilen mit Musik erfüllen durften.

Flyer zum Festival    Fotos vom Festival




Lautenfestival in Frankfurt am Main
10. – 12. Juni 2016

Unser Lautenfestival fand zum 20-jährigen Jubiläum (!) in der Stadt statt, in der unsere Gesellschaft offiziell ihren Sitz hat. Wir waren in der „Schirn“ am Römerberg, in der auch die Kunsthalle untergebracht ist, bei der Musikschule Frankfurt am Main zu Gast. Dort fanden die Vorträge und die Ausstellung statt, die Konzerte am Freitag, Samstag und Sonntag in der Nikolaikirche und der Deutschordenskirche. Alle Orte liegen ganz zentral bei der U-Bahnstation Dom/Römer. Zahlreiche Themen, die auf Frankfurt bezogen sind, prägten den Inhalt des Festivals.

Flyer zum Lautenfestival




Lautenfest auf Burg Sternberg
12. - 14. Juni 2015

Burg Sternberg, Sternberger Strasse 52, D-32699 Extertal

Konzerte, Vorträge, Raritätenausstellung & Verkaufsausstellung von Lautenherstellern
Kurse für historische Zupfinstrumente (Lauten, Gitarren) & Barockmandoline / moderne Mandoline

Flyer zum Lautenfest




Internationales Festival der Laute
Augsburg
Maximilianmuseum
9. - 11. Mai 2014

Deutsche Lautengesellschaft e.V.
in Zusammenarbeit mit dem Maximilianmuseum


Veranstaltungsorte:
Eingangsbereich des Museums (Lautenausstellung)
Schaetzlerpalais (Vorträge)
Jesuitenkolleg (Konzerte)

Flyer zum Festival




Internationales Festival der Laute,
Bremen,
31. Mai bis 2. Juni 2013

Deutsche Lautengesellschaft e.V.
in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Künste Bremen


Veranstaltungsort: Fachbereich Kunst & Design, Am Speicher XI 8, 28217 Bremen
Straßenbahnlinie 3 bis Haltestelle Waller Ring oder
Buslinie 20 bis Haltestelle Hochschule für Künste

Flyer zum Festival